Illustrierte Anleitung 1 Spiel im Mittelfeld

  • Hattrick Kartenspiel Spielvorbereitung

    I. SPIELVORBEREITUNG

    1. Wir bauen das Spielfeld wie auf dem Bild zu sehen auf. In dieser Anleitung benutzen wir nur Spieler ohne Sternchen. Der blaue Trainer sitzt links, der rote rechts.
    2. Die Trainer legen jeweils ihre drei Torhüterkarten – ebenfalls ohne Sternchen – vor sich ab.
    3. Beide Trainer mischen jeweils die Aktionskarten in der zugewiesenen Farbe und bilden so ihre Aktionskartenstapeln.
    4. Jeder nimmt die drei oberen Karten seines Aktionskartenstapeln auf die Hand. Diese Karten werden dem Gegner nicht gezeigt.
    5. Der Startspieler wird bestimmt (z. B. durch das Werfen einer Münze). Der Spielstein Ball wird auf seinen Spieler mit der Rückennummer 6. gelegt.

    Illustrierte Anleitung 2 – Torchance

  • Hat-Trick Kartenspiel Ausspielen einer Aktionskarte

    II. DAS AUSSPIELEN EINER AKTIONSKARTE

    1. Beide Trainer spielen jeweils eine Aktionskarte von der Hand verdeckt auf den Tisch.
    2. Jetzt zieht jeder jeweils die obere Aktionskarte von seinem Aktionskartenstapel auf die Hand, so dass beide Trainer jederzeit drei Aktionskarten auf der Hand haben.
    3. Die gespielten Karten werden aufgedeckt.

    Illustrierte Anleitung 2 – Torchance

  • hattrick kartenspiel Spielerbewegung

    III. SPIELERBEWEGUNG

    1. Die Spielerkarten illustrieren Fußbälle entweder am linken oder am rechten Kartenrand – wir können einen unserer Spieler auf der Spielfeldseite bewegen, auf der die Fußbälle auf der gespielten Aktionskarte illustriert sind.
    2. Beispielsweise werden beide Trainer in der Spielsituation unten am Bild jeweils einen ihrer Spieler auf derselben Spielfeldseite bewegen können, da die Fußbälle auf ihren gespielten Aktionskarten auf dieser Seite sind.
    3. Hätte der blaue Trainer die durch die Nummer 3 gekennzeichnete Karte ausgespielt, könnte er stattdessen einen Spieler auf der gegenüberliegenden Spielfeldseite bewegen, weil diese Karte die Fußbälle am anderen Kartenrand illustriert.

    Illustrierte Anleitung 2 – Torchance

  • Hattrick Kartenspiel Spielerbewegung 2

    IV. SPIELERBEWEGUNG 2

    1. Als erster ist der Trainer der angreifenden Mannschaft (im Ballbesitz) an der Reihe einen seiner Spieler zu bewegen. Der Trainer darf, muss nicht, einen seiner Spieler OHNE BALL um ein Feld nach vorne oder nach hinten versetzen. Im Beispiel unten hat sich der rote Spieler mit der Rückennummer 5. bewegt und damit Plätze mit der blauen Nummer 8. getauscht.
    2. Unabhängig davon, ob der rote Trainer einen seiner Spieler bewegt hat oder auf die Spielerbewegung verzichtet hat, muss der ballführende Spieler als Nächstes den Ball zum nächsten Mitspieler IN DERSELBEN SPIELERREIHE abspielen (falls möglich). Der Ball kommt so zum roten Spieler mit der Nummer 7.
    3. Als Nächster ist der Trainer der verteidigenden Mannschaft an der Reihe einen seiner Spieler zu bewegen. Im Beispiel bewegen wir die blaue Nummer 6. Der Spieler darf allerdings nicht nach vorne bewegt werden, weil er ansonsten die Plätze mit dem Ballführenden Spieler tauschen würde und das erlaubt das Regelwerk nicht.
    4. Stattdessen bewegt sich die blaue Nummer 6. Ein Feld nach hinten.

    ACHTUNG: Wenn er wollte, könnte der blaue Trainer seinen Spieler Nummer 8. Ein Feld nach hinten bewegen und die Spielerbewegung des roten Trainers somit rückwirkend machen (siehe 1.)

    Illustrierte Anleitung 2 – Torchance

     

  • hattrick kartenspiel kurzer pass

    V. SPIELZUG (KURZER PASS)

    1. Ist die Spielerbewegung vollendet, führen wir den auf der Aktionskarte der angreifenden Mannschaft illustrierten Spielzug aus. Im Beispiel ist der Spielzug ein kurzer Pass (gelb).
    2. Der auf der Aktionskarte der verteidigenden Mannschaft illustrierte Spielzug spielt keine Rolle.
    3. Beim kurzen Pass entscheidet die Spielerreihe in der sich der Ball befindet darüber, ob der Pass erfolgreich wird oder nicht. Wir zählen die Fußbälle der roten Angreifer (vordere Bälle) zusammen und dasselbe tun die blauen Verteidiger (hintere Bälle). Zum Ergebnis addieren beide Trainer jeweils die Anzahl der Fußbälle aus der gespielten Aktionskarte.
    4. Die angreifende Mannschaft hat im Beispielfall den Vergleich mit 10 Bällen (7 aus den Spielern und 3 aus der Aktionskarte) gegenüber 2 Bällen (1 aus dem Spieler und 1 aus der Aktionskarte) gewonnen. Der kurze Pass ist erfolgreich. Der Ball wandert um eine Spielerreihe nach vorn zum roten Mitspieler MIT DER NIEDRIGSTEN RÜCKENNUMMER.

    Illustrierte Anleitung 2 – Torchance

  • Hattrick Kartenspiel Neue Spielrunde

    VI. NEUE SPIELRUNDE

    1. Die zuvor ausgespielten Aktionskarten wandern auf die Ablagestapel.
    2. Beide Trainer spielen jeweils eine Aktionskarte aus.
    3. Beide ziehen jeweils eine Aktionskarte vom eigenen Nachziehstapel, um stets 3 Aktionskarten auf der Hand zu haben.

    Hattrick Kartenspiel Aufdecken Aktionskarten

    VII. AUFDECKEN DER AKTIONSKARTEN UND SPIELERBEWEGUNG

    1. Nach dem Aufdecken der Aktionskarten in der neuen Spielrunde sehen wir, dass die Aktionskarte der roten Mannschaft Fußbälle am linken Kartenrand illustriert. Der rote Trainer bewegt die rote Nummer 10. um ein Feld nach vorn auf der linken Spielfeldseite und stürmt so in den gegnerischen Strafraum.
    2. Nach der Phase der Spielerbewegung im Angriff, spielt der Ballführer den Ball zum nächsten Mitspieler in derselben Spielerreihe (falls möglich) . Der Ball kommt zur roten 11.
    3. Der Aktionskarte des verteidigenden Trainers illustriert die Bälle am linken Kartenrand. Der blaue Trainer bewegt seine Nummer 4. In eins der 4 freien Spielfelder.

    Illustrierte Anleitung 2 – Torchance

  • Hattrick Kartenspiel Langer Pass

    VIII. SPIELZUG (LANGER PASS)

    1. Diesmal illustriert die Aktionskarte des Angreifers als Spielzug einen langen Pass (orange).
    2. Auch in diesem Fall zählen wir die Fußbälle der roten Angreifer (vordere Bälle) und der blauen Verteidiger (hintere Bälle) zusammen und addieren jeweils die Anzahl der Fußbälle aus der gespielten Aktionskarte zum Ergebnis. Der Unterschied zum kurzen Pass ist folgender: beim LANGEN PASS kann der angreifende Trainer entscheiden, ob er den Pass um 1, 2 oder 3 Spielerreihen nach vorn spielen will. In der ausgewählten Zielreihe wird dann die Anzahl der Fußbälle verglichen. Der rote Trainer spielt im Beispielfall um 2 Spielerreihen nach vorn.
    3. Diesmal gewinnt der verteidigende Trainer den Vergleich 8 (7 aus den Spielern und 1 aus der Karte) zu 6 (4 aus dem Spieler und 2 aus der Karte). Langer Pass misslingt und der Ball wird in der Zielreihe des Passes vom Verteidiger mit der NIEDRIGSTEN RÜCKENNUMMER abgefangen.

    Hattrick Kartenspiel Spielerbewegung

    IX. AUSSPIELEN VON AKTIONSKARTEN UND SPIELERBEWEGUNG

    1. Die Trainer haben ihre ausgespielten Aktionskarten entsorgt, neue gezogen und ausgespielt und gehen zur Spielerbewegung über. Diesmal ist der blaue Trainer (nun im Ballbesitz) als erster an der Reihe einen seiner Spieler zu bewegen. Die Bälle auf seiner Aktionskarte sind am rechten Kartenrand illustriert und er bewegt seine Nummer 7. (rechts) nach vorn.
    2. Als nächstes muss der Ballführer den Ball zum nächsten Mitspieler in derselben Spielerreihe abspielen und spielt den Ball zur blauen Nummer 4.
    3. Nun die Spielerbewegung der roten Mannschaft auf ihrer rechten Spielfeldseite. Der rote Trainer bewegt seine Nummer 9. Um ein Feld nach vorne.

    Illustrierte Anleitung 2 – Torchance

  • Hattrick Kartenspiel Dribbeln

    X. SPIELZUG (DRIBBELN)

    1. Der Angreifer (blau) spielt den letzten im Fußball-Taktik-Kartenspiel HATTRICK vorgesehenen Spielzug, das Dribbeln (grün).
    2. Beim Dribbeln zählen die offensiven (vorderen) Bälle des Spielers im Ballbesitz (2).
    3. Nun betrachten wir die Anzahl der Bälle seines ihm gegenüberstehenden Gegners (1).
    4. Wie immer addieren wir die Anzahl der Bälle aus den gespielten Aktionskarten zum Ergebnis. In diesem Fall steht es 3 zu 3 Unentschieden. Im Falle eines Unentschieden gewinnt stets die Mannschaft den Vergleich, dessen Aktionskarte mehr Bälle zeigt, in diesem Fall also die rote Mannschaft. Ihr Spieler gewinnt den Ball. Hätte der blaue Spieler gewonnen, würde er sich um ein Feld nach vorne bewegen also die Plätze mit seinem Gegenspieler tauschen.

    Hat-Trick Kartenspiel Spielerbewegung

    XI. AUSSPIELEN VON AKTIONSKARTEN UND SPIELERBEWEGUNG

    1. Die neuen Aktionskarten liegen auf dem Tisch. Zunächst bewegt der rote Trainer seinen Spieler mit der Nummer 6. Um ein Feld nach vorn.
    2. Nummer 6. Bekommt auch gleich den Ball zugespielt, weil er gemäß der Abspielregel der nächste Mitspieler des Ballführers mit der Nummer 9. ist.
    3. Gleichzeitig kann sich die blaue Nummer 3. Nicht nach hinten bewegen, weil das Tauschen der Plätze mit dem aktuell ballführenden Spieler laut Spielregel unzulässig ist. Der blaue Trainer bewegt dafür Nummer 5 nach hinten.

    Illustrierte Anleitung 2 – Torchance

  • Hattrick Kartenspiel Spielzug und Torchance

    XII. SPIELZUG UND TORCHANCE

    1. Der Spielerbewegung folgt immer das Ausspielen des auf der Aktionskarte des angreifenden Trainers illustrierten Spielzugs. Diesmal ist der Spielzug ein kurzer Pass (gelb), wir zählen also die Bälle in der Reihe wo sich der Ball befindet, zusammen.
    2. Der kurze Pass ist erfolgreich, weil die angreifende Mannschaft den Vergleich 9 zu 6 gewinnt. Interessant ist auch, dass wir ein Foulspiel notiert hätten, hätte sich die blaue Nummer 5. Während der Phase der Spielerbewegung nicht um ein Feld nach hinten bewegt. Der Vergleich hätte dann nämlich ein Unentschieden ergeben. Zusätzlich hätte dieses Foul zum Elfmeter geführt, weil sich die Szene im Strafraum ereignet hätte. In anderen Worten ausgedrückt konnte der Verteidiger seinen Fuß zum richtigen Zeitpunkt zurückgenommen.
    3. Weil der Pass erfolgreich ist, wandert der Ball um eine Spielerreihe nach vorn. Als Konsequenz erreicht der rote Trainer die letzte Spielerreihe und initiiert somit eine TORCHANCE.

    Illustrierte Anleitung 2 – Torchance